Sa 27.01.18 20:00 Klassik

Anna Volovitch

Klavier solo

 Nach ihrem erfolgreichen Debüt im Wiener Musikverein, wird die russische Konzertpianistin Anna Volovitch in Schloss Traun auftreten. Am Programm stehen die beliebte Beethoven Sonate op.27 Nr. 2 in cis-Moll “Quasi una fantasia”, auch als “Mondscheinsonate” bezeichnet , Schumanns Klavierzyklus "Faschingsschwank aus Wien" und eine Auswahl feuriger ungarischer Rhapsodien von Franz Liszt.

Im Laufe ihrer Karriere gewann Anna Volovitch Preise in mehr als zehn nationalen und internationalen Wettbewerben und nahm an einigen der Top-Wettbewerbe der Welt teil, wie dem Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb, Cleveland International Piano Competition, und Königin Elisabeth Wettbewerb.

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 18,00 erm. € 16,00 // Abendkassa: € 20,00 erm. € 18,00
Anna Volovitch

Anna Volovitch erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren an der Kasaner Musikschule für besonders begabte Kinder in Russland. Sie graduierte mit Auszeichnung am Kazan Staatskonservatorium, und erhielt ein Künstler-Zertifikat von Azusa Pacific University in Kalifornien, USA. Sie erwarb einen Master mit Auszeichnung der Longy School of Music in Boston, MA. In Wien studierte sie privat bei Prof. Franz Zettl und arbeitet gelegentlich mit einem der Grand Seigneurs der Pianisten, Paul Badura-Skoda.

Seit sie in Österreich beheimatet ist, hat Anna viele wunderbare Solo-Konzerte gespielt: “Liszt MaraTöne” in Raiding (von Radioklassik ausgestrahlt), Tchaikovsky Klavierkonzert mit den Jungen Philharmonie Wien, Festwochen Millstatt, Brahms Museum Mürzzuschlag, Bösendorfer Zyklus im Hotel Imperial, u.a. Im Oktober 2016 hat sie eine zweiwöchige Konzertreise nach China als Repräsentantin für Bösendorfer gemacht und in April 2017 hatte sie ihr Solo-Debüt im Wiener Musikverein.

Sa  27.1.
Anna Volovitch
Sa 27.01.18 20:00 Klassik

Anna Volovitch

Klavier solo

Sa  27.1.
Anna Volovitch

 Nach ihrem erfolgreichen Debüt im Wiener Musikverein, wird die russische Konzertpianistin Anna Volovitch in Schloss Traun auftreten. Am Programm stehen die beliebte Beethoven Sonate op.27 Nr. 2 in cis-Moll “Quasi una fantasia”, auch als “Mondscheinsonate” bezeichnet , Schumanns Klavierzyklus "Faschingsschwank aus Wien" und eine Auswahl feuriger ungarischer Rhapsodien von Franz Liszt.

Im Laufe ihrer Karriere gewann Anna Volovitch Preise in mehr als zehn nationalen und internationalen Wettbewerben und nahm an einigen der Top-Wettbewerbe der Welt teil, wie dem Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb, Cleveland International Piano Competition, und Königin Elisabeth Wettbewerb.

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 18,00 erm. € 16,00 // Abendkassa: € 20,00 erm. € 18,00
Anna Volovitch

Anna Volovitch erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren an der Kasaner Musikschule für besonders begabte Kinder in Russland. Sie graduierte mit Auszeichnung am Kazan Staatskonservatorium, und erhielt ein Künstler-Zertifikat von Azusa Pacific University in Kalifornien, USA. Sie erwarb einen Master mit Auszeichnung der Longy School of Music in Boston, MA. In Wien studierte sie privat bei Prof. Franz Zettl und arbeitet gelegentlich mit einem der Grand Seigneurs der Pianisten, Paul Badura-Skoda.

Seit sie in Österreich beheimatet ist, hat Anna viele wunderbare Solo-Konzerte gespielt: “Liszt MaraTöne” in Raiding (von Radioklassik ausgestrahlt), Tchaikovsky Klavierkonzert mit den Jungen Philharmonie Wien, Festwochen Millstatt, Brahms Museum Mürzzuschlag, Bösendorfer Zyklus im Hotel Imperial, u.a. Im Oktober 2016 hat sie eine zweiwöchige Konzertreise nach China als Repräsentantin für Bösendorfer gemacht und in April 2017 hatte sie ihr Solo-Debüt im Wiener Musikverein.

PROGRAMM