Sa 10.03.18 20:00 Theater

Hundswetter

HUNDSWETTER

3 Frauen. Eine regnerische Nacht.

Französische Komödie von Brigitte Buc

 

Es regnet, besser gesagt, es schüttet ununterbrochen – kurz, es ist Hundswetter an einem Septembermorgen in Berlin!

So wird ein kleines Café der Zufluchtsort für drei Frauen, die hier zufällig aufeinander treffen. Aus Platzmangel müssen sie alle an einem Tisch im Hinterzimmer sitzen und werden so zu einer Schicksalsgemeinschaft: Helene, taffe Geschäftsfrau, aufopfernde Ehefrau und Mutter, die kurz vor dem Burnout steht, Lulu, die alleinerziehende Dessous-Fachverkäuferin und Gabriele, der tablettensüchtige Single. Eine ganze Nacht lang reden, trinken und streiten die drei. Illusionen werden zerstört, Schwächen offenbart - ganze Lebensentwürfe werden in der Nacht über den Haufen geworfen. Das alles passiert unter den wachsamen Augen des spöttischen Kellners, der Mühe hat, die zunehmend angetrunkenen Frauen zu bändigen.

 

Mit Beate Gramer, Stefanie Elias, Leila Müller, Konrad Lusenberger

Regie: Erich Martin Wolf

Bühne: Siegbert Zivny

 

Premiere: Do, 01.03.2018

Weitere Vorstellungen: 9./10./11./16./17./18. März

Beginn jeweils um 20:00 Uhr, sonntags um 17:00 Uhr

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 27,00 erm. € 25,00 // Abendkassa: € 30,00 erm. € 28,00
Sa  10.3.
Hundswetter
Sa 10.03.18 20:00 Theater

Hundswetter

Sa  10.3.
Hundswetter

HUNDSWETTER

3 Frauen. Eine regnerische Nacht.

Französische Komödie von Brigitte Buc

 

Es regnet, besser gesagt, es schüttet ununterbrochen – kurz, es ist Hundswetter an einem Septembermorgen in Berlin!

So wird ein kleines Café der Zufluchtsort für drei Frauen, die hier zufällig aufeinander treffen. Aus Platzmangel müssen sie alle an einem Tisch im Hinterzimmer sitzen und werden so zu einer Schicksalsgemeinschaft: Helene, taffe Geschäftsfrau, aufopfernde Ehefrau und Mutter, die kurz vor dem Burnout steht, Lulu, die alleinerziehende Dessous-Fachverkäuferin und Gabriele, der tablettensüchtige Single. Eine ganze Nacht lang reden, trinken und streiten die drei. Illusionen werden zerstört, Schwächen offenbart - ganze Lebensentwürfe werden in der Nacht über den Haufen geworfen. Das alles passiert unter den wachsamen Augen des spöttischen Kellners, der Mühe hat, die zunehmend angetrunkenen Frauen zu bändigen.

 

Mit Beate Gramer, Stefanie Elias, Leila Müller, Konrad Lusenberger

Regie: Erich Martin Wolf

Bühne: Siegbert Zivny

 

Premiere: Do, 01.03.2018

Weitere Vorstellungen: 9./10./11./16./17./18. März

Beginn jeweils um 20:00 Uhr, sonntags um 17:00 Uhr

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 27,00 erm. € 25,00 // Abendkassa: € 30,00 erm. € 28,00
PROGRAMM