Fr 01.02.19 20:00 Musik

Atalante Quartett

Atalante Quartett

 

Julia Kürner, Violine

Elisabeth Eber, Violine

Thomas Koslowsky, Viola

Lisa Kürner, Violoncello

 

“Vier Leute technisch souverän und von unbändiger Musizierlust“ (Balduin Sulzer, Krone)

 

2014 gegründet, setzt sich dieses junge Ensemble aus Musikern zusammen, die allesamt aus Klassen der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst sowie der Universität Mozarteum Salzburg hervorgehen. Ihr Zugang zur Kammermusik ist von individuellen Erfahrungen in der Arbeit mit Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Hagen Quartetts, des Wiener Streichsextetts sowie Ferenc Rados oder Andras Schiff geprägt. Vor allem die regelmäßige Arbeit mit Johannes Meissl (Artis Quartett) und Hatto Beyerle haben dem Ensemble wichtige Impulse geliefert. 2018 wurde das Quartett mit dem 1.Preis beim internationalen Kammermusikwettbewerb Svirel in Slowenien ausgezeichnet.

Historisch informiertes Spiel, das Auseinandersetzen mit der großen Tradition des Quartettspiels ist für das Ensemble mindestens ebenso wichtig wie ein gemeinsam errungener Konsens über die Deutung und Bedeutung dieser Werte in unserer Zeit. All das zu verinnerlichen, ohne die essentielle Idee von spielerischem Miteinander und dem sich gegenseitigen Anstecken, Fordern und Inspirieren aus den Augen zu verlieren, hat die höchste Priorität in der Arbeit des Atalante Quartetts.

 

Freuen Sie sich auf einen inspirierenden Abend voll leidenschaftlicher Musizierfreude.

 

Ein musikalisches Feuerwerk auf höchstem Niveau!

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 20,00 erm. € 18,00 // Abendkassa: € 22,00 erm. € 20,00
Fr  1.2.
Atalante Quartett

© Reinhard Winkler

Fr 01.02.19 20:00 Musik

Atalante Quartett

Fr  1.2.
Atalante Quartett

Atalante Quartett

 

Julia Kürner, Violine

Elisabeth Eber, Violine

Thomas Koslowsky, Viola

Lisa Kürner, Violoncello

 

“Vier Leute technisch souverän und von unbändiger Musizierlust“ (Balduin Sulzer, Krone)

 

2014 gegründet, setzt sich dieses junge Ensemble aus Musikern zusammen, die allesamt aus Klassen der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst sowie der Universität Mozarteum Salzburg hervorgehen. Ihr Zugang zur Kammermusik ist von individuellen Erfahrungen in der Arbeit mit Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Hagen Quartetts, des Wiener Streichsextetts sowie Ferenc Rados oder Andras Schiff geprägt. Vor allem die regelmäßige Arbeit mit Johannes Meissl (Artis Quartett) und Hatto Beyerle haben dem Ensemble wichtige Impulse geliefert. 2018 wurde das Quartett mit dem 1.Preis beim internationalen Kammermusikwettbewerb Svirel in Slowenien ausgezeichnet.

Historisch informiertes Spiel, das Auseinandersetzen mit der großen Tradition des Quartettspiels ist für das Ensemble mindestens ebenso wichtig wie ein gemeinsam errungener Konsens über die Deutung und Bedeutung dieser Werte in unserer Zeit. All das zu verinnerlichen, ohne die essentielle Idee von spielerischem Miteinander und dem sich gegenseitigen Anstecken, Fordern und Inspirieren aus den Augen zu verlieren, hat die höchste Priorität in der Arbeit des Atalante Quartetts.

 

Freuen Sie sich auf einen inspirierenden Abend voll leidenschaftlicher Musizierfreude.

 

Ein musikalisches Feuerwerk auf höchstem Niveau!

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 20,00 erm. € 18,00 // Abendkassa: € 22,00 erm. € 20,00

© Reinhard Winkler

PROGRAMM