Do 22.10.20 20:00 Kabarett

Ludwig Müller

"unverpackt"

Unverpackt

 

Da möchte der geplagte Dichter mal einen ruhigen Vormittag zuhause für die Arbeit nutzen. Doch die geplante Heimarbeit entwickelt sich für Ludwig W. Müller zunehmend zum  Albtraum. Von LKW-Ladungen unerwünschter Pakete über diverse Anliegen mitteilungsbedürftiger Nachbarn bis zu den apokalyptischen Botschaften silbentreuer Bibelausleger: alles wird bei Herrn Müller abgeladen. Die Zeit zwischen zwei Klingeltönen nutzt der in München lebende oberösterreichische Kabarettist, um seiner Erregung Luft zu machen. Vom täglichen Schwund unserer Lebenszeit durch das Studium von Social-Media-Müll und kryptischen Bedienungsanleitungen bis zu den neuesten popeligen Populismen der herrschenden Prolokratie. Während früher ein Gehalt für alle reichte, braucht es heute allein fürs Wohnen beide Schwiegereltern. Und Kinderarbeit für unsere Kleidung. Je teurer die Glühbirne, desto kürzer die Lebensdauer. Wenigstens sehen unsere Kleinen zu uns auf - aber nur, wenn am Smart-phone der Akku aus ist. Oder wenn wir für Weihnachten das Finanzielle regeln. Für die Fans des legendären Müllerschen Wortwitzes kulminiert all der aufgestaute Ärger  schließlich in einer polyglotten Sprachsymphonie,  gewürzt mit den Perlen seiner Lieblingsdisziplin: dem Schüttelreim. Was lange gärt, wird endlich Wut!

Großer Saal
Vorverkauf: € 24,00 erm. € 22,00 // Abendkassa: € 26,00 erm. € 24,00
Do  22.10.
Ludwig Müller

© Uli Neumann

Do 22.10.20 20:00 Kabarett

Ludwig Müller

"unverpackt"

Do  22.10.
Ludwig Müller

Unverpackt

 

Da möchte der geplagte Dichter mal einen ruhigen Vormittag zuhause für die Arbeit nutzen. Doch die geplante Heimarbeit entwickelt sich für Ludwig W. Müller zunehmend zum  Albtraum. Von LKW-Ladungen unerwünschter Pakete über diverse Anliegen mitteilungsbedürftiger Nachbarn bis zu den apokalyptischen Botschaften silbentreuer Bibelausleger: alles wird bei Herrn Müller abgeladen. Die Zeit zwischen zwei Klingeltönen nutzt der in München lebende oberösterreichische Kabarettist, um seiner Erregung Luft zu machen. Vom täglichen Schwund unserer Lebenszeit durch das Studium von Social-Media-Müll und kryptischen Bedienungsanleitungen bis zu den neuesten popeligen Populismen der herrschenden Prolokratie. Während früher ein Gehalt für alle reichte, braucht es heute allein fürs Wohnen beide Schwiegereltern. Und Kinderarbeit für unsere Kleidung. Je teurer die Glühbirne, desto kürzer die Lebensdauer. Wenigstens sehen unsere Kleinen zu uns auf - aber nur, wenn am Smart-phone der Akku aus ist. Oder wenn wir für Weihnachten das Finanzielle regeln. Für die Fans des legendären Müllerschen Wortwitzes kulminiert all der aufgestaute Ärger  schließlich in einer polyglotten Sprachsymphonie,  gewürzt mit den Perlen seiner Lieblingsdisziplin: dem Schüttelreim. Was lange gärt, wird endlich Wut!

Großer Saal
Vorverkauf: € 24,00 erm. € 22,00 // Abendkassa: € 26,00 erm. € 24,00

© Uli Neumann

PROGRAMM