Sa. 14.01.23 20:00 Klassik

Wiener Kammersymphonie

"Mozart & Dvorak"

Die Wiener Kammersymphonie ist ein Kammerensemble, entstanden aus der Begegnung von fünf in Wien tätigen Spitzenmusikern. Das Ensemble wurde im März 2006 anlässlich des Mozart-Jahres gegründet und debütierte in Spanien mit besonders erfolgreichen Konzerten, die sowohl vom Publikum als auch von der Presse als einige der besten Konzerte der Saison begeistert aufgenommen wurden. Zu Beginn standen Werke Mozarts und der Wiener Klassik im Mittelpunkt des Repertoires. Auf Grund der steten Suche nach neuen Ausdrucksformen erweiterte sich das musikalische Spektrum aber kontinuierlich bis hin zu zeitgenössischen Werken des 21. Jahrhunderts.

Stets auf höchstem musikalischem Niveau musizierend, erhielt das Ensemble zahlreiche Einladungen aus nahezu allen Teilen der Welt. Die Sureya Opera Istanbul, das Ankara Festival, das Ravello Festival, das Alba Festival, die Mozartbox in Italien, sowie zwei ausgedehnte Südamerika-Tournee seien als Beispiele genannt. Höchst erfolgreiche Engagements in Spanien, Italien, Polen, Lettland, Slowenien, England, Dänemark und zuletzt auch in Frankreich und Montenegro bezeugen die hohe künstlerisch Qualität, aber auch die Wertschätzung, die der Wiener Kammersymphonie allerorts zuteil wird.

 

Monika Schuhmayer- Violine

Estelle Weber - Violine

Giorgia Veneziano - Viola

Sergio Mastro - Violoncello

Felipe Medina – Kontrabass

 

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart: „Le nozze di Figaro“ (Bearbeitung für Streichquintett)

Antonín Dvořák: Streichquintett op. 77

 

Schönbergsaal
Tickets noch nicht verfügbar!
Sa.  14.1.
Wiener Kammersymphonie

© Wiehart Posse

Sa. 14.01.23 20:00 Klassik

Wiener Kammersymphonie

"Mozart & Dvorak"

Sa.  14.1.
Wiener Kammersymphonie

Die Wiener Kammersymphonie ist ein Kammerensemble, entstanden aus der Begegnung von fünf in Wien tätigen Spitzenmusikern. Das Ensemble wurde im März 2006 anlässlich des Mozart-Jahres gegründet und debütierte in Spanien mit besonders erfolgreichen Konzerten, die sowohl vom Publikum als auch von der Presse als einige der besten Konzerte der Saison begeistert aufgenommen wurden. Zu Beginn standen Werke Mozarts und der Wiener Klassik im Mittelpunkt des Repertoires. Auf Grund der steten Suche nach neuen Ausdrucksformen erweiterte sich das musikalische Spektrum aber kontinuierlich bis hin zu zeitgenössischen Werken des 21. Jahrhunderts.

Stets auf höchstem musikalischem Niveau musizierend, erhielt das Ensemble zahlreiche Einladungen aus nahezu allen Teilen der Welt. Die Sureya Opera Istanbul, das Ankara Festival, das Ravello Festival, das Alba Festival, die Mozartbox in Italien, sowie zwei ausgedehnte Südamerika-Tournee seien als Beispiele genannt. Höchst erfolgreiche Engagements in Spanien, Italien, Polen, Lettland, Slowenien, England, Dänemark und zuletzt auch in Frankreich und Montenegro bezeugen die hohe künstlerisch Qualität, aber auch die Wertschätzung, die der Wiener Kammersymphonie allerorts zuteil wird.

 

Monika Schuhmayer- Violine

Estelle Weber - Violine

Giorgia Veneziano - Viola

Sergio Mastro - Violoncello

Felipe Medina – Kontrabass

 

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart: „Le nozze di Figaro“ (Bearbeitung für Streichquintett)

Antonín Dvořák: Streichquintett op. 77

 

Schönbergsaal
Tickets noch nicht verfügbar!

© Wiehart Posse

PROGRAMM